Montag, 8. April 2013

Welt ohne Geld?



Wie könnte eine solche Welt denn aussehen? Niemand kann wirklich abstreiten, dass Geld auch Macht bedeutet und dass wir Menschen mit Hilfe des Geldes bestens unter Kontrolle gehalten werden können. Von Politikern, von Unternehmern, von Menschen die viel mehr Geld besitzen als die meisten Menschen. Zusammengefasst kann man sagen, die Mächtigen haben mehr Geld als alle Anderen und können sich dementsprechend auch Alles leisten. Sie können sich auch den Menschen leisten.

Damit die Menschen nicht auf die Idee kommen, mächtiger zu werden wird auch ganz genau darauf geachtet, dass sich nicht zu viele Menschen mit Geld bereichern um irgendwie gefährlich werden zu können. So bleiben sie einfach klein und unwichtig, damit sind sie für den Machterhalt keine große Gefahr.

Wie würde es aber aussehen, wenn es kein Geld mehr auf der Welt geben würde? Alle, die durch Geld Macht und Reichtum erlangt haben, hätten nichts mehr. Sie hätten keine Macht mehr über den Menschen, da diese ihnen nichts geben können, was sich die Menschen nicht selbst holen könnten. Sie wären nun von allen anderen Menschen abhängig. Keiner könnte uns mehr mit Geld locken, es gibt ja keines mehr. Die jetzt Mächtigen wären somit abhängig von unserem guten Willen, etwas für sie zu tun. Ob wir das wirklich wollen? 

Kaum jemand würde mehr für einen anderen Menschen arbeiten. Da man kein Geld mehr für seine Leistung bekommt, wäre man so etwas wie ein gleichberechtigter Partner auf gleicher Höhe. Ein "von oben herab" gibt es dann nicht mehr, man hätte keine Kontrolle mehr über den anderen Menschen. Mittels Geld war das leicht möglich.

Die beste Rhetorik unserer Politiker und Unternehmer würde ihre Wichtigkeit verlieren. Wer sollte sich noch von hohlen Worten ohne Inhalt beeinflussen lassen? Schließlich sind wir dann nicht mehr von ihnen abhängig, es gibt nichts was sie uns geben können. Ihre Wahrheit und ihre schönen Worte könnten sie sich behalten, wir würden nach unserer eigenen Wahrheit suchen.

Viele Möglichkeiten würden uns dann offen stehen, unser Leben zu verändern. Und niemand könnte etwas dagegen unternehmen, weil wir eben frei wären. Genau so sehe ich das, eine Welt ohne Geld würde uns Unabhängigkeit und Freiheit bringen. Kein Vertrag, keine Unterschrift hat eine Bedeutung mehr und mit Geld könnte man die Menschen auch nicht mehr zum Schweigen bringen. 

Unsere Welt ist nicht so schlecht, wie es sich vielleicht anhören mag, aber es gibt eben Menschen die es sind. Wären wir in der Lage einen weltweit so großen Zusammenhalt herbeizuführen, dass wir Gutes vollbringen, dann hätte die Welt auch viel mehr Sinn für die Menschen, die im Leben keinen Sinn sehen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen