Freitag, 3. Mai 2013

Information und Wissen



Wenn ich glaube etwas zu wissen, weiß ich es dann wirklich? 

Medien wie Tageszeitungen und TV informieren uns gerne über die Geschehnisse dieser Welt. Allerdings nur in sehr kurzer Form und auch nur über das, was sie uns in dieser kurzen Zeit mitteilen möchten. Hintergrundinformationen über die Ereignisse gibt es kaum, und wenn, dann auch nur in verkürzter Form. 

Wenn man an der Wahrheit darüber interessiert ist, muss man sich schon selbst informieren und recherchieren. Wenn man es bei der Information belässt, dann wird man nie wissen, was wirklich geschehen ist. Information kann man jederzeit bekommen, Wissen muss man sich allerdings aneignen. Und das ganz von selbst. 

Man teilt uns in den Medien also nur das mit, was wir wissen sollen. Was wir nicht wissen sollen, verschweigt man natürlich. Keine Regierung, keine Politik braucht Menschen, die viel wissen. Schon gar nicht Menschen, die viel wissen und eventuell Weisheit besitzen. Diese können immer gefährlich sein und andere Menschen auch dafür begeistern. Also belässt man es bei kurzen Informationen für uns.

Da wir aber immer die Möglichkeit haben, uns Wissen und Weisheit anzueignen, sollten wir besser früher als später damit beginnen. Je mehr wir wissen und je besser wir die Zusammenhänge und Geschehnisse auf der Welt verstehen, desto eher wird uns von oben herab Niemand mit seinem rhetorischen Geschwafel überzeugen können. Dafür haben wir dann eine eigene Meinung, die wir allen anderen Menschen gegenüber vertreten können...

Kommentare:

  1. Toller Beitrag.
    Ja.. es ist doch oft so..
    "Ich weiß, dass ich nichts weiß.".

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank...wenn man genau darüber nachdenkt ist es wirklich so. Das wussten schon die alten griechischen Philosophen. :-)
    LG
    Danny

    AntwortenLöschen