Samstag, 11. Mai 2013

Rücksichtnahme - Wer ist zuerst dran?


Rücksichtnahme ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Vielmehr ist sie eine Seltenheit und somit etwas ganz Besonderes. 

Wann und wie die Menschen Rücksicht nehmen ist sehr unterschiedlich und hängt von der Situation und vom Menschen selbst ab. Vor allem aber nehmen diese gerne Rücksicht auf sich selbst, bevor sie Rücksicht anderen Menschen gegenüber nehmen. Warum soll man auf einen anderen Menschen Rücksicht nehmen, wenn dieser selbst keine Rücksicht nimmt? Es stellt sich immer die Frage, wer zuerst wem gegenüber Rücksicht nehmen muss. 

Für mich gilt jedenfalls, dass ich unabhängig davon wie andere Menschen sind, sehr wohl selbst Rücksicht nehmen kann. Warum auch nicht? Darauf Warten und Erwarten dass es Jemand zuerst macht, kann lange dauern oder erst gar nicht geschehen. Ich muss ja nicht so sein, wie alle Anderen. 

Die Gefahr ist natürlich, dass Menschen mit Rücksicht und Mitgefühl von anderen Menschen für ihre Zwecke ausgenutzt werden. Gutmütigkeit ist eine Eigenschaft, die man gegen einen verwenden kann. Das ist schade, aber solche Menschen kann man durchschauen und man muss sich schließlich nicht mit ihnen abgeben wenn sie einem nicht wohlgesonnen sind. Es gibt genug Menschen auf dieser Welt, die keineswegs jemand Anderen ausnutzen wollen.

Mit solchen Menschen sollte man sich dann auch beschäftigen. Alle anderen können gerne in ihrer rücksichtslosen Welt leben, davon halte ich mich lieber fern. Ich bin froh dass ich in meiner Familie und in meinem Freundeskreis solche Menschen nicht habe...

Kommentare:

  1. Spannende Frage... Sie hat was mit Werten und Normen zu tun und diese wiederum mit Bildung. In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Wie gestalten wir "Staat" so, dass ein Miteinander Platz hat und Menschen nicht nur "Konsumenten" sind, sondern vor allem uns ersteinmal "Menschen"? Das fordert uns alle.
    Danke für diesen Beitrag!

    Lg,
    Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner. Bildung spielt eine große Rolle. Und damit ist wirklich Bildung gemeint, nicht Ausbildung oder Weiterbildung. Ich meine, im Sinne von "Die Welt verstehen". Genau darum geht es mir ja am meisten, dass die Menschen sich gegenseitig auch als Menschen sehen. Ich bin ganz deiner Meinung. Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Danny

      Löschen
  2. Hallo Danny,
    du sprichst mir aus der Seele.
    Ich finde es erschreckend wie manche Menschen durch die Welt laufen und nicht nach rechts oder links schauen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, danke für deinen Kommentar. Die Menschen sind so wie sie sind, aber wir können uns ja von anderen immer unterscheiden. :-)
      LG
      Danny

      Löschen