Donnerstag, 4. Juli 2013

Night over Vienna

Wien bei Nacht...tagsüber ist es gerade heiß, und nachts eigentlich auch. Von Abkühlung keine Spur. Wer Wien bei Nacht noch nicht kennt...bitte schön :-)








Kommentare:

  1. Oh I love you Vienna :) sie ist und bleibt die schönste Stadt der Welt für mich!

    Knutsch N.

    Sleepless In HighHeels

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      das ist sie, und warum ist das so? Weil wir die Stadt von allen Seiten kennen. Das allerschönste Wien bleibt den Touristen verborgen. Das gehört uns. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Na das kommt mir doch bekannt vor, Wiener Prater? :) Ich war begeistert von den Wachsfiguren. Das einzig traurige war dass im April das wetter noch nicht wirklich mitgemacht hat und so die sicht vom riesenrad etwas trüb war :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      freut mich, dich in meinem Blog zu finden. :-)
      Wiener Prater ist richtig, dass das Wetter nicht mitgespielt hat finde ich schade. Gerade bei einem Spaziergang durch den Prater muss das Wetter passen, schließlich ist fast alles im Freien.
      Die Wachsfiguren finde ich auch toll, sie könnten aber langsam einige mehr hineinstellen. Platz genug hätten sie ja. :-)
      Der Ausblick vom Riesenrad hätte dir bestimmt gefallen, aber das ist nichts gegen den Ausblick vom Donauturm. Egal ob bei Tag oder bei Nacht, der ist einfach genial.
      Du hast übrigens einen hübschen sympathischen Blog. Dass Fotografieren deine Leidenschaft ist merkt man, du setzt Dinge wunderschön ins Bild.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. sehr tolle Bilder!
    Summer in the City halt ;-)

    Langzeitbelichtung ist eine wundervolle Spielerei!
    Ich selbst beherrsche sie leider noch nicht.
    Die Faulheit führt immer dazu, dass ich ohne Stativ fotografiere und dann kann das ja auch nix werden....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa...von Summer in the City werden noch einige Posts folgen. Der Sommer beginnt ja erst so richtig. :-)
      Zum Thema Langzeitbelichtung kann ich nur sagen, dass man sich oft zu helfen wissen muss unterwegs. Ein Stativ habe ich selten mitgenommen. Diese Bilder hier zum Beispiel sind alle ohne Stativ aufgenommen worden. Ich habe die Kamera einfach auf einem Geländer aufgestützt oder sie einfach nur in der Hand gehalten, wie bei den Bildern vom Riesenrad und Madame Tussauds. Wenn es windstill ist, umso besser. :-)
      Glück muss man auch haben, und wenn nicht das erste Bild das beste ist, nicht aufgeben. Einfach mehr knipsen, eines wird dabei sein, das dir gefällt. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen