Mittwoch, 13. November 2013

Momente vergehen - Geschichten nicht


Diesen Satz habe ich erst gestern gelesen und er ging mir nicht mehr so ganz aus dem Kopf. Irgendwie richtig, aber nachdenken muss man schon darüber, denn so ganz klar ist dieser Satz für mich nicht.

Dass Momente vergehen ist richtig. Es folgen aber immer wieder neue Momente, und man erinnert sich an die, die einem in Gedanken hängen bleiben. Meistens sind das die schönen Momente, an die erinnern wir uns besonders gern. Es gibt da aber auch noch die anderen, die man lieber verdrängt. Auch diese gehen nicht so leicht aus dem Kopf, es sind eben solche, die einen Menschen berühren. 

Sobald uns etwas berührt, können wir diese Momente auch nicht so leicht vergessen. Aber wie es die Zeit so will, sind diese Momente irgendwann vorbei, sie vergehen also. Jedoch wollen wir diese vergangenen Momente nicht so leicht vergessen. Das ist es, was Momente so wichtig für uns macht. Es gibt, wie schon geschrieben, immer wieder neue, aber die vergangenen Momente bleiben. Sie machen aus uns oft den Menschen, der wir jetzt sind. Ich finde, daran sollten wir uns auch unbedingt immer erinnern. Denn es hat mit Sicherheit mehr gute Seiten als schlechte.

Was einen Moment ausmacht, ist also die Erinnerung an ihn. Wir können die Momente, die uns berührt haben und noch berühren werden an andere Menschen weitergeben. Das macht Momente so besonders. Wir erzählen sie als Geschichten, damit sie nicht vergessen werden. Wir erzählen sie, damit wir nicht vergessen werden. Sie werden uns auch dann noch lebendig halten, wenn wir nicht mehr sind. Momente und Geschichten hängen zusammen. Der Moment ist schöner, wenn man ihn in eine Geschichte packt und die Geschichte erhält ihren wahren Wert erst mit dem erlebten Moment.

Wir wissen, dass das Leben noch sehr sehr viele Momente bieten wird. Wie wir diese erleben werden hängt von uns selbst ab, mit wem wir sie verbringen ist auch sehr wichtig. Wenn wir das Leben mehr zu schätzen wissen, können wir es auch interessanter machen. Dann haben wir auch genug zu erzählen...das ein wichtiger Teil des Lebens...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen