Sonntag, 17. November 2013

USA Rundreise Teil 4 - Las Vegas

Nach ein paar Tagen Kalifornien war der Weg Frei für die Reise nach Las Vegas in Nevada. Unterwegs war nichts davon zu erkennen, dass recht bald in Mitten der Wüste eine Stadt auftauchen sollte. Aber es war so. Im Auto sitzend sahen wir vor uns Las Vegas, leicht zu erkennen am Stratosphere Tower. Runderum nichts, nur Wüste. Noch war alles ruhig, man konnte die Stadt nur aus der Ferne sehen.

Kaum dort angekommen, es war noch Tag, fanden wir eine riesengroße bunte Welt. Alles sieht so neu und gepflegt aus. Tausende Menschen waren auf den Straßen, viele Autos...die Stadt lebte.

Wir checkten also im Flamingo-Hotel ein und gingen dann auch bald raus, um die Stadt zu erkunden. Es wurde schon langsam dunkel und die Stadt wurde immer heller. Die Hotels leuchteten überall, die Stadt leuchtete wie ein Weihnachtsbaum. Von Stille keine Spur, aus den Lautsprechern der Hotels lockte man die Menschen in die Casinos und die Bars, überall war Musik zu hören und das klingeln der Casino-Automaten war nicht zu überhören. Las Vegas ist wohl die lauteste Stadt, die ich jemals gesehen habe...und sie gehört auch zu den ungewöhnlichsten und schönsten. :-)



Wir schlenderten den Las Vegas Boulevard entlang (sie nennen ihn den "Strip") um uns die kleine Welt in der großen Welt anzusehen. Man hat sich schon etwas für die zahlenden Gäste einfallen lassen. 




The Venetian war wohl eines der schönsten Hotels am Strip. Hier wurde Venedig teilweise nachgebaut, der Canale Grande war sowohl drinnen als auch draußen. Die Gondoliere warteten nur auf die Besucher. 



Nicht nur Venedig, auch Paris wurde teilweise nachgebaut (Paris Paris) und natürlich auch New York (New York New York). Wer denkt, das sieht nicht originell und klein aus, der sollte mal die Stadt besuchen. Ich selbst kann es nur empfehlen, wer es sich leisten kann sollte Las Vegas einmal gesehen haben. Der Eiffelturm ist doch ziemlich groß, das hatte ich nicht erwartet, auch das Empire State Building hat eine stattliche Höhe. 



Beeindruckend war auch der riesengroße See vor dem Bellaggio. Die Wasserspiele haben wir leider sowohl tagsüber und nachts nur knapp verpasst. Schade...


Dafür haben wir den Vulkanausbruch vor dem berühmten Mirage-Hotel gesehen. Auch auf der anderen Straßenseite konnte man die Hitze der Flammen spüren. Wir ihr selbst auf dem Foto sehen könnt, Zuschauer gab es dafür unglaublich viele. :-)






Abschließend noch ein paar Tagesbilder von Las Vegas. Wir hatten leider keine Zeit, uns das alte Las Vegas noch anzusehen. Das wäre bestimmt interessant gewesen. Jedenfalls ist die Stadt tagsüber genauso schön wie nachts. Wie schon geschrieben, wer die Möglichkeit hat sollte sich Las Vegas ansehen. Ich bin froh, einmal dort gewesen zu sein. :-)

Kommentare:

  1. Oh mein Gott sidn die Bilder geil O.O
    ich bin so neidisch dass ich da auch glatt hin will.
    aber der flug ist bestimmt sehr teuer oder?
    ich würde direkt in das hotel gehen wo venedig nachgebaut ist.
    einfach traumhaft.(obwohl ich selbst schon in venedig war) sieht das einfach nur traumhaft aus.
    wie groß ist dort denn der eifelturm?
    einfach wow ehrlich und sowas von toll dass du uns das zeigst.
    atemberaubend schön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ja es ist schon richtig...jedes Hotel ist eine eigene kleine Welt für sich. Es ist viel größer als man glauben mag. Man muss es mal gesehen haben. Das Venetian würde dir bestimmt gefallen, und der Eiffelturm ist angeblich 140 m hoch. Ich hätte ihn auf 100 geschätzt, jedenfalls hat er eine Plattform ganz oben wo man auf Las Vegas herunterblicken kann. Vom Stratosphere Tower muss das noch eindrucksvoller wirken. :-)
      Freut mich, dass dir die Fotos gefallen. Das war auch meine Absicht :-D
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ach...das hätte ich beinahe vergessen. Die Flüge von Wien aus sind nicht so teuer. Allerdings sollte man die Sommermonate meiden wenn man günstiger fliegen will. Ende September, Anfang Oktober hat es in Las Vegas noch immer Temperaturen von 25 Grad ungefähr. Was allerdings lästig sein kann ist nicht der Preis, sondern der lange Flug. Es werden eher 2 Flüge werden. Direkt nach Las Vegas ist mir nicht bekannt. Rechne mal etwa 14 Stunden Flug ein von Deutschland aus, auch von Österreich aus. Bis Los Angeles waren es einmal ca. 10 Stunden und der zweite Flug dauerte 5 Stunden.

      Löschen
    3. Ach die Flugdauer ist mir egal XD
      Da stört mich das Fliegen an sich viel mehr.(bin noch nie geflogen)
      Hm ich glaube ich muss mich mal schlau machen :P
      Und Las Vegas an sich bzw da wo ihr über all wart, teuer oder bezahlbar ? ^^

      Löschen
    4. Las Vegas ist bezahlbar...die Hotels sind echt klasse und wir haben für ein Zimmer nur ein wenig mehr bezahlt als in manchen Motels (ca. 80 Euro die Nacht pro Zimmer). Essen und Trinken ist normalpreisig, meistens jedenfalls. Am besten man schaut sich da um...Möglichkeiten gibt es ja ohne Ende.

      Löschen
  2. yeah, las vegas! da will ich auch unbedingt mal hin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      ich kann die Stadt nur empfehlen. Man sollte sie zumindest einmal im Leben gesehen haben. Ich hoffe du hast dann mehr Zeit dort, als wir hatten. 2 Tage waren wirklich nicht viel. :)

      Löschen