Dienstag, 22. April 2014

Wunschliste


So vielseitig wie sich uns das Leben immer wieder zeigt, so vielseitig sind auch unsere Wünsche. Jeder hat welche, zumindest aber einen. Ein Wunsch muss nicht realistisch sein, er soll nur so sein wie wir ihn wollen. Dafür gibt es schließlich keine Regeln. Die Menschen formen sich ihre Wünsche nach ihren Vorstellungen und das ist richtig so. Warum und wann wünschen wir uns etwas?

Läuft es im Leben einmal nicht so wie wir es wollen, haben wir den Wunsch nach Veränderung. Menschen, die schwer erkrankt sind, wünschen sich Gesundheit. Ein unglücklicher Mensch wünscht sich Glück und ein Mensch, der täglich mit Armut zu kämpfen hat, wünscht sich ein Leben ohne Sorgen. Ganz schön große Wünsche, oder nicht? Aber ein Wunsch ist nicht immer klein und die Realisierung hängt nicht immer von uns selbst ab. Ob groß oder klein, wenn man einen Wunsch realisieren kann, dann sollte man das auch machen. Wenn wir ganz genau zurück blicken, haben wir bestimmt schon viele realisiert. Aber wir sind noch lange nicht fertig damit. So lange man lebt, so lange wünscht man sich etwas Bestimmtes.

Ich wünsche mir immer etwas. Manchmal ist es mir wichtig und dann wieder nicht. Wenn ich unzufrieden bin, habe ich einen Wunsch. Wenn ich zufrieden bin, habe ich wieder andere Wünsche, es kommt darauf an wie sich das Leben Tag für Tag entwickelt. Aber wie gesagt, ein Wunsch hat nicht immer etwas mit der Realität zu tun. Und trotzdem ist es ein Wunsch, auch wenn ich ihn nicht realisieren kann. Als ich einmal in einer klaren Nacht in die Sterne blickte habe ich mir gewünscht mit der Enterprise diesen Sternen näher zu kommen und sie groß zu sehen. Als ich in den Wolkenhimmel blickte, wünschte ich mir ich könnte mir aus dieser Höhe die Welt ansehen. Nicht nur aus einem Flugzeug, sondern einfach einmal aus der Luft. Und zwar die ganze Welt und nicht nur einen Teil davon. Ich habe mir auch schon gewünscht, dass ich mich mit einem Menschen unterhalten kann, dem es nicht mehr möglich ist.

Manchmal wünsche ich mir aber einfach nur Ruhe oder ein Stück Schokolade. Das sind Wünsche, die ich mir schnell selbst erfüllen kann und die auf keiner Wunschliste stehen.  

Egal ob klein oder groß, realistisch oder phantasievoll, Wünsche sehen bei jedem Menschen anders aus. Sie können gleich klingen, aber für die verschiedenen Menschen haben sie immer verschiedene Bedeutung. Auf einer Wunschliste steht auch oft ein ganz großer Wunsch an erster Stelle. Ich glaube, dass wir alle einen größten Wunsch haben, auch wenn wir nicht jeden Tag an ihn denken. Wünsche sollte man nicht belächeln oder beiseite legen, man soll sie ernst nehmen finde ich. Egal ob Realität oder Phantasie, sie sind ein Teil von uns und auch sie machen aus uns den Menschen, der wir jetzt sind. Ohne Wünsche wäre ich in meinem Leben nicht dort, wo ich jetzt bin. Ich für meinen Teil bin zufrieden.

Man darf sich ruhig in die Welt der Wünsche verlaufen, warum auch nicht? Es tut doch gut, sich etwas zu wünschen, oder? Habt ihr eine Liste mit Wünschen, oder habt ihr nur einen großen Wunsch?

Kommentare:

  1. So einige Wünsche habe ich schon -) Vor Allem wünsche ich mir mehr daran zu arbeiten, dass sich diese erfüllen! Von nichts kommt nichts ;-) Liebe Grüße aus LU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :-)
      Damit machst du schon alles richtig, wenn du daran arbeitest dann ist das auf jeden Fall der richtige Weg. :-)
      Aber es gibt ja auch Wünsche, die man nicht so leicht oder gar nicht erfüllen kann. Vielleicht nennen wir sie auch Träume. Das sind oft die schöneren Wünsche. :-)
      Ganz liebe Grüße
      Danny

      Löschen
    2. Ich wollte schon etwas zu deinem Enterprise-Wunsch schreiben ;-), aber die Antwort, die du Anna gegeben hast, wäre genau die Antwort, die ich mir auch nach dem Lesen des Post gedacht habe. Nämlich - da fehlt ein Wort: Träume. Zumindest verhält es sich so bei mir. Wünsche kenne ich so gesehen nicht, nur Träume, die ich oftmals gewichtiger ansehe als die Realität, die mir im "wachen" Zustand täglich begegnet.
      Ansonsten stimme ich völlig mit dem von dir Geschriebenen überein.

      Löschen
    3. Hi,
      Dankeschön für deinen Kommentar. Ein Leben ohne Träume gibt es nicht, man hätte wohl keine Ziele im Leben wenn man nicht träumen würde oder sich nichts wünschen könnte. Sie sind genau so wichtig, wie sie es auch für dich sind. Vielleicht denkt nur nicht jeder Menschen genau so intensiv darüber nach.
      Dankeschön und ich freue mich, dass du meinen Post gelesen hast. :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen