Montag, 14. April 2014

Zeitreisen


Viele Menschen würden gerne eine Zeitreise machen. Zum Beispiel zu den großen Erfindungen, zu den sieben Weltwundern, zu großen Entdeckungen oder in biblische Zeiten. Jeder hat so seine Zeit, in die er mal gerne kurz reisen würde. Ich gehöre auch zu den Menschen, die eine solche Reise machen möchten, allerdings nicht zu den Dinosauriern oder in fremde Welten. Sondern schlicht und einfach in mein eigenes Leben.

Ich möchte mich nicht nur selbst sehen, sondern auch die Menschen, die mich durch das Leben begleitet haben, noch immer begleiten und große Bedeutung für mich haben. Logisch, an viele Situationen des Lebens und an viele Menschen erinnert man sich. Das geht aus dem Kopf auch nicht mehr raus, wir Menschen merken uns schon was wir uns merken wollen.

Ich würde die Zeit, in die ich reise, nicht noch einmal durchleben wollen.  Als Unbeteiligter, mit meinem jetzigen Wissen und dem bisschen Weisheit, das ich mir angeeignet habe, möchte ich mir mein Verhalten ansehen. Vielleicht auch was ich gedacht habe und was andere Menschen über mich gedacht haben. Ändern würde ich nichts, aber interessant wäre es schon.

Ich möchte jetzt auch nicht bestimmte Momente wählen in denen ich glücklich war, das war ich als Kind oder Jugendlicher meistens. Einfach beliebige Momente, ganz unerwartet und an die ich heute vielleicht keine Erinnerung mehr habe. Ich würde alle Eindrücke, die ich da habe, in mich aufsaugen und verinnerlichen. Was ich gesehen habe, was ich gefühlt habe, wie ich andere Menschen gesehen habe und wie sie mich gesehen haben. Eindrücke, die damals nebensächlich waren wie zum Beispiel ob die Sonne schien oder ob es bewölkt oder regnerisch war, unbeteiligte Menschen um mich herum, wie die Gegend oder die Stadt ausgesehen hat.

Während ich hier schreibe, versuche ich gerade ganz ohne Zeitreise, mich in bestimmte Situationen in der Vergangenheit hineinzuversetzen. Und ich erinnere mich, was ich mit meinen Augen gesehen habe, an Menschen um mich herum, an Gegend und sogar an Gerüche. Keine Ahnung ob ich mich wirklich richtig erinnere, aber es wird schon etwas dran sein. Vielleicht brauche ich es gar nicht ganz genau, es kann ja sein dass sich Erinnerungen mit der Zeit mit unseren Erfahrungen vermischen und so ein klein wenig verändert werden. Und wenn schon, wir haben es erlebt und die Erinnerung ist da.

Etwas, das den Menschen niemand nehmen kann, ist die Zeitreise, die sich in unseren Köpfen abspielt. Ohne Zeitmaschine sind wir ständig auf Zeitreise, ob es sich um ein paar Stunden zurück handelt, Tage, Monate, Jahre oder Jahrzehnte. Die einfachste Zeitreise der Welt, die wir immer dann machen können, wann wir wollen. Wer braucht schon eine Maschine dafür? Was wir brauchen ist Zeit, um den Gedanken für Zeitreisen genug Raum zu geben, damit die kurze Reise so detailliert wie möglich abläuft. Erstaunlich, an wie viel man sich wirklich erinnern kann. Wir können eben doch mehr, als wir uns vorstellen können…

Kommentare:

  1. Hey Danny,
    danke für dein Kommi :) . Möchtest du Fotos haben ?
    Ich habe ein Problem mit einem Typen den ich im Urlaub kennengelernt habe..
    viellt. magst du mir ja einen rat geben ?
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabrina,
      du könntest Fotos für deine Leserinnen und Leser in deinem Blog posten. :-)
      Betreffend deines Problems möchte ich dich bitten mir eine Mail zu schreiben. Die findest du oben unter Kontakt. Ich gebe dir gerne einen Rat wenn ich kann.
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  2. Ich gehöre auch zu den Menschen, die eine Zeitreise machen würden :-) Nur kommt da nicht automatisch der Impuls Dinge ändern zu wollen..."ach, hätt ich doch anders gehandelt"....."was wäre, wenn"....hätten die Menschen die Möglichkeit dies zu tun, würden schon viele doch sehr in Versuchung kommen. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch eine alternative Zeitlinie?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :-)
      Ich würde nichts ändern wollen, lieber einfach nur ansehen was warum war...Verstehen ist mir wichtiger als etwas zu verändern was schon vorbei ist. Ich glaube auch, dass viele Menschen sich ihr Leben dann so richten würden wie sie es brauchen. Und zwar ohne viel zu überlegen ob es richtig oder falsch ist und ohne Rücksicht auf Konsequenzen die in der Zukunft sein könnten, für sich selbst und vielleicht auch für andere Menschen. Vielleicht wäre es besser wenn etwas anders gelaufen wäre, am Besten ist immer noch man lernt heute für morgen daraus. :-)
      Wer weiß das wirklich, eine alternative Zeitlinie wo die Welt ganz anders aussieht? Das werden wir wohl nie herausfinden...
      Ganz liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  3. Toller Post! Ich mag deinen Blog echt super gerne!
    Eine tolle Idee mit der Zeitreise, du hast schon Recht, wer möchte das nicht mal?
    Deine Gedanken dabei gefallen mir echt gut, einfach mal in bestimmte Situation des Lebens reisen, an die man sich einfach nicht mehr erinnert, ganz egal ob gut oder schlecht! Man sagt ja irgendwo ist ja alles im Unterbewusstsein gespeichert, weshalb wir in manchen Situationen so oder so reagieren ... Irgendwo werden all unsere Erfahrungen gespeichert ... Ich würde es sehr interessant finden welche Ereignisse denn mein heutiges Verhalten beeinflusst haben!
    Ein tolles Thema. Ich hab einfach Spaß dabei deine Beiträge zu lesen! Weiter so!
    Ganz ganz liebe Grüße,
    www.theniuproject.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Dankeschön für das Kompliment. Ich mag euren Blog auch und schaue immer herein. :-)
      Es ist schon mehr als man denkt im Unterbewusstsein gespeichert. Es wäre wirklich interessant, wie ich mich wann verhalten habe und wie ich mich anderen Menschen gegenüber verhalten habe. Es schadet nicht, ein wenig darüber nachzudenken warum man so geworden ist wie man ist. :-)
      Ganz liebe Grüße
      Danny

      Löschen