Freitag, 9. Mai 2014

Die ewige Suche


Das Leben ist eine ewige Suche. Jeder von uns sucht etwas, sei es jetzt Glück, Gesundheit, Wahrheit oder Wissen, Gott, Weisheit oder Freiheit. Nur um ein paar große Beispiele zu nennen. Es gibt auch Menschen, die immer nach Perfektionismus suchen. Damit kann ich mich aber nicht identifizieren. Ich bin viel lieber nicht perfekt, das finde ich viel lustiger und manchmal ärgert das die Anderen. :-)

Vielleicht sehe ich das falsch, aber ich habe das Gefühl dass viele Menschen unter großem Druck nach etwas suchen. Man versucht krampfhaft glücklich zu sein oder sich unter viel Zeitdruck Wissen anzueignen. Weisheit, wenn man überhaupt einmal so weit ist, dauert ohnehin ewig. Man muss unbedingt und mit allen Mitteln glücklich sein, besser jetzt und möglichst sofort. Sonst wird man es nie. Mit der Suche nach der Wahrheit im Leben meine ich nur die, die für mich selbst gilt. Nicht die, die für alle Menschen gleich ist. Das Gefühl, dass ich das Richtige mache. 

Viele Menschen suchen nach Gott, nach einem großen Glauben. Auch eine ewige Suche, auch wenn mann ihn gefunden hat. Das Leben danach zu richten ist ebenfalls harte Arbeit. Genau so wie die Suche nach Wissen. Wissen ist ja schließlich Macht, so sagt man jedenfalls. Es hat sich aber so oft herausgestellt, dass das nicht stimmt. Das Wissen wird im Laufe des Lebens ohnehin immer größer, man muss nicht verkrampft versuchen, so viel wie möglich in kurzer Zeit zu lernen. 

Das mit der Weisheit ist auch so eine Sache. Sogar die großen Philosophen der Geschichte wussten, dass die Suche nach Weisheit ein ganzes Leben dauert. Manche von ihnen wussten selbst am Ende ihres Lebens, dass sie nicht weise waren. Das liegt daran, dass noch so viel zu entdecken war und sie noch lange nicht fertig damit waren. Es war kein Ende in Sicht, das Leben wurde ihnen einfach zu kurz.

Die Suche nach der großen Freiheit dürfte sich ebenso schwierig gestalten. Im Zeitalter der Arbeit fast ein Ding der Unmöglichkeit. Viele Menschen erleben beinahe jeden Arbeitstag gleich und freuen sich, wenn mal ein Wochenende kommt. Noch mehr steigt die Freude, wenn ein Feiertag ist. Man freut sich über das bisschen Freiheit, das einem im Leben geboten wird. Aber es ist einfach zu wenig und man fragt sich was man falsch macht oder verändern könnte. 

Ja ja, die ewige Suche kann einen ganz schön fertig machen. Man kommt nicht zur Ruhe um in sich selbst hineinzuhören und sich zu fragen was man denn jetzt will. Um sich zu fragen warum ich etwas mache und ob ich es überhaupt machen will? Um sich zu fragen, warum ich genau das mache was ich muss und was von mir verlangt wird, anstatt Nein zu sagen und nachzudenken.

Auch eine Suche nach Entscheidungen kann anstrengend sein. Man kann sich aber das Leben dadurch leichter gestalten, indem man sich selbst Zeit gibt. Das Leben ist noch lang genug, man hat Zeit. Geben wir dem Glück Zeit, dem Wissen oder der eigenen Wahrheit. Es muss ja nicht alles gleich und sofort sein. Und nehmen wir uns viel Zeit zum Denken. Man könnte auf einige angenehme Überraschungen stoßen :-)

Kommentare:

  1. Ohh ja, sehr interessantes Thema! Für jeden bedeutet Freiheit etwas anderes, auch das Glück und die Liebe....Ich neheme mir meine Freiheiten, die ich brauche.....und geniesse diese......
    Auch ist es für mich eine Befreieung tatsächlich nicht immer am We zu arbeiten....ja, manchmal träumt man von einem Lottogewinn, um noch mehr Freiheiten zu haben...bloß wenn man sich dann alles rausnehmen kann, wird es nicht mehr spannend....und man hat auf einmal keine Träume mehr, die man sich erfüllen möchte, weil man sich diese bereits erfüllt hat.....die Unzufriedenheit lauert überall ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      dankeschön für deinen Kommentar und deine Gedanken dazu :-)
      Es stimmt, Glück, Liebe, Freiheit bedeuten für jeden Menschen etwas anderes. Das ist auch gut so. Ich liebe die Welt in all ihrer Vielseitigkeit. :-)
      Was auch immer es für einen Menschen bedeutet, es ist vielleicht besser, den Dingen ihre Zeit zu geben und nichts zu überstürzen. Glück, Liebe und Freiheit brauchen auch viel Zeit um sich in all ihren Facetten zu entwickeln.

      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  2. Ein sehr interessantes Thema.
    Ja, Freiheit, Glück, der Sinn des Lebens, all das sind Begriffe, die für jeden von uns etwas anderes bedeuten.
    Man sollte sich selbst die Zeit nehmen, sich Gedanken darüber zu machen.

    Toller Beitrag! :)
    Ich habe dich übrigens über den Blog-Zug gefunden. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      Freiheit, Glück und Weisheit sind doch recht große Themen. Ich freue mich immer, wenn sich jemand Zeit nimmt, sich Gedanken über sich selbst zu machen. :-)
      Vielen Dank für das Kompliment.
      Die meisten Blogs, denen ich folge, finde ich ebenfalls über den Blog-Zug. :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen