Mittwoch, 21. Mai 2014

Es ist erst vorbei, wenn´s vorbei ist


Jeder Anfang hat irgendwann ein Ende...und jedes Ende hat auch wieder einen Anfang. Wir Menschen leben mehr oder weniger mit der Gewissheit, dass dieses Leben auch irgendwann ein Ende haben wird. Niemand weiß wohl genau wann das sein wird, also leben wir einmal. Manche machen wirklich das Beste aus ihrem Leben, die meisten Menschen aber zwingen sich durch ihr Leben und verstecken sich vor Veränderungen. Auch wenn sich ihr Leben vielleicht dadurch verbessern könnte. 

Unsere Welt bietet sehr viele unterschiedliche Charaktere an Menschen, viele Hautfarben, Völker und Sprachen. Und doch sind sich alle Menschen in vielen Punkten sehr ähnlich. Menschen können zum Beispiel nicht ohne andere Menschen leben. Egal wo auf der Welt man lebt, Menschen sind voneinander abhängig. Niemand kann alleine durchs Leben gehen. 

Auch viele Höhen und Tiefen im Leben haben sie gemeinsam, gute wie schlechte Zeiten. Egal wie lange eine schlechte Phase im Leben ist, irgendwann ist sie vorbei und man hat die Möglichkeit, von Neuem zu beginnen. Beziehungen können irgendwann vorbei sein, man hat auch hier die Möglichkeit, sich im Leben neu zu orientieren. Auch ein Job kann einmal zu Ende sein, es bieten sich andere Jobs und das Leben läuft schon in eine ganz andere Richtung. 

Irgendwie hat alles ein Ende. Aber dieses Ende muss man als Anfang für etwas Neues nutzen. Es mag sich leicht anhören, das ist es aber nicht immer. Neuanfänge verlangen Mut zur Tat. Darüber zu reden und zu denken ist nicht genug, man muss etwas tun. Nur dann ist ein Ende auch ein Anfang. Natürlich ist man darauf bedacht, Dinge im Leben nicht zu verändern, die gut laufen. Aber das Schicksal meint es nicht immer so wie wir das gerne hätten. Und dann kommt es darauf an, was wir mit unserem Leben machen.

Auch das Leben hat einmal ein Ende. Irgendwann ist man nicht mehr da. Jeder, der einmal einen geliebten Menschen verloren hat, weiß was das bedeutet. Aber nicht einmal da ist es ganz vorbei. Denn so lange man die Erinnerung an einen Menschen hoch hält, wird dieser auch immer bei uns sein.

Es ist erst vorbei, wenn´s vorbei ist. Wann ist es dann wirklich vorbei?

Kommentare:

  1. Beim Lesen fiel mir ein, dass ich mal einen Beitrag geschrieben habe, der hieß: "Es ist vorbei, wenn ich es sage!" :)

    Es ist ziemlich schwer zu sagen, wann etwas wirklich vorbei ist. Denn "vorbei" ist irgendwie Definitionssache, es hat keine vorgegebene Zeitspanne und man kann es nicht an bestimmten Dingen festmachen. Obendrein sieht es dann doch jeder Mensch, abhängig von der jeweiligen Situation anders. Irgendwie kompliziert, weil das Wort "vorbei" zwar irgendwie eine sehr eindeutige Bedeutung hat und gleichzeitig so unbestimmt ist.

    Finde aber deine Quintessenz, jedes Vorbei auch Gleichzeitig als Neuanfang zu sehen wirklich gut. Denn es ist doch eigentlich genau das, worauf es im Leben ankommt, dass man sich durch ein sehr trauriges Vorbei nicht vom Leben abbringen lassen sollte. (Auch wenn es oft genug so schwer ist und man ja sowieso immer viel leichter reden kann, wenn man nicht in einem traurigen Vorbei steckt....)

    Mag sein dass der Glaube den ich ans Leben habe manchmal ein wenig naiv erscheint, aber ich versuche mir einzureden, dass Vorbei auch bedeutet, dass das Leben noch etwas besseres mit uns vorhat.

    Hmmmm...
    wenn ich es mir recht überlege ist das Wort "vorbei" in meinem Kopf auch irgendwie weng negativ behaftet, obwohl es doch eigentlich oft gar nicht so schlimm ist, wenn etwas vorbei ist. Oft ist es doch auch so, dass es zwar im ersten Moment nicht ersichtlich ist, aber letztendlich es sehr viele Situationen gibt, in denen man im Nachhinein sagen kann - Es ist besser, dass es nun vorbei ist! Und letztendlich lernt man ja aus jedem Vorbei etwas neues dazu und kann daran wachsen.

    Bis bald <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      dein Kommentar ist ja länger als mein Beitrag :-D
      Dein Glaube ans Leben ist keineswegs naiv, es ist realistisch. Das Leben hat auf jeden Fall noch etwas Besseres mit uns vor. Wir müssen aber auch darauf aufmerksam werden und für Veränderungen offen sein.

      Dankeschön für deinen ganz tollen Kommentar. Dein Titel "Es ist vorbei, wenn ich es sage!" gefällt mir sogar besser.

      Ganz liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  2. Sehr interessantes und tolles Thema!!! Thinking Movements beschäftigt sich anscheinend mit ähnlichen Themen wie mein Blog.
    Wenn ihr Lust auf spannende und gut zu verstehende News habt, besucht doch mal meine Seite: What´s up? News!
    www.wasistlos-neuigkeiten.blogspot.de
    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      Dankeschön. Werde gerne mal bei dir vorbeischauen. Wenn es etwas zu Lesen gibt, dann bin ich dabei. :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  3. Hey Danny,
    wirkliche eine sehr interessante Frage - wann ist etwas wirklich vorbei. Ich glaube nach jedem Ende gibt es in irgendeiner Weise einen Anfang. Und oft ist es wirklich gut, wenn etwas endet. Man hält an vielen Dingen oft viel zu lange fest (ja der Mensch ist ein Gewohnheitstier), wobei ein neuer Anfang meistens viel besser ist. So wie du schon gesagt hast, man muss Mut haben, einen Neubeginn zu wagen.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      irgendwie habe ich für mich selbst festgestellt, dass nie etwas so richtig vorbei ist. Was auch immer einmal endet, bleibt als Teil der Lebenserfahrung erhalten. Auch wenn es vorbei ist. Du hast recht, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, auch ich sehe einen neuen Beginn als viel besser an. Es ändert sich ja immer wieder etwas im Leben. Besser wenn wir darauf selbst Einfluss haben, als nicht. :-)
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen