Sonntag, 2. November 2014

Zeitlos


Über den Begriff der Zeitlosigkeit habe ich mir in letzter Zeit wieder mehr Gedanken gemacht. Für mich ist der Begriff "Zeitlos" eng mit den Begriffen, Freiheit, Offenheit und Kunst verbunden. Es ist nichts, was mit dem gewöhnlichen Alltag zu tun hat. Ich habe mich mal wieder gefragt, was denn heutzutage alles zeitlos ist und was nur vorübergehend. Es ist nicht überraschend, dass nur sehr wenig im Leben wirklich zeitlos ist. Aber dieses Wenige hat riesengroße Bedeutung. 

Normalerweise mache ich mir keine Gedanken über Vergänglichkeit und Zeitlosigkeit. So bemerke ich auch nicht, was nach kurzer Zeit an mir vorüber geht und was wirklich bleibt. Wenn ich aber genauer darüber nachdenke, dann weiß ich gar nicht was im Leben alles zeitlos ist. Der Begriff ist für mich schon ein sehr langer, zeitlos bedeutet, dass es sich um Dinge im Leben handeln muss, die auch mich überdauern. Ich weiß aber nicht, was mich überdauern wird. Wer wird sich einmal an mich und meine Geschichten erinnern und wer wird sie wem einmal weitergeben? Wird es überhaupt jemand machen? Was genau kann ich hinterlassen, an das man sich auch irgendwann nach mir erinnern wird? 

Das ist mal das was mich betrifft, denn um uns herum finden wir sehr wohl Zeitlosigkeit. Kunst hat bereits viele Jahrhunderte überdauert und ich bin mir sicher, dass sie noch viele weitere zeitlos bleibt. Erinnerungen und Geschichten von Menschen und Ereignissen sind zeitlos. Zumindest für eine Zeit lang, denn wie lange ist zeitlos wirklich? Es hört alles einmal auf oder? Ich kenne eigentlich keine Geschichten meiner Vorfahren, meiner Urgroßväter und Urgroßmütter. Sie haben bestimmt ihre Geschichte weiter erzählt, aber bis zu mir ist leider nichts vorgedrungen. Mein Vater konnte noch von seinem Großvater erzählen, aber ich habe nicht aufgepasst und mir leider nichts gemerkt. :-(

Ich weiß nicht warum es mir so wichtig ist, aber ich möchte etwas hinterlassen, das zeitlos ist. Einfach etwas, das auch mich überdauern wird und woran sich jemand an mich erinnern wird. Ich werde die Geschichten meiner Eltern und meiner Familie so lange es geht, immer weiter geben. Niemand soll vergessen werden. Wir müssen nichts Besonderes leisten, damit uns niemand vergisst. Es genügt, einfach so zu sein wie man ist. Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja, ein paar Generationen zu überdauern und als Erinnerungen in den Köpfen von Menschen, die sich an uns erinnern möchten, zu bleiben. Das wäre schon schön, finde ich.

Um diese vielen kleinen Vergänglichkeiten herum, die uns den ganzen Tag umgeben, wäre es doch schön, zeitlos zu sein. Mit Vergänglichkeiten meine ich neue Automodelle, neue Handymodelle oder die neueste Mode. Das gehört auch zum Leben und ich könnte mir nicht vorstellen ohne diese Vergänglichkeiten zu leben. Auch diese Abwechslung ist wichtig um zu sehen, dass sich die Welt verändert und sich immer wieder erneuert. Aber Zeitlosigkeit kann Gänsehaut und große Gefühle hervorrufen, es ist eben viel größer als jede Vergänglichkeit.

Kommentare:

  1. Bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich zauberhaft. Tolle Bilder ! und das Design gefällt mir auch richtig gut.
    Werde dir sicherlich des öfteren noch einen Besuch abstatten.

    Liebste Grüße

    http://captaindaquaan.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      vielen Dank für das Kompliment. Ich freue mich, dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  2. Ich dachte zu allererst du meinst das Leben ohne Zeit, also das Leben nicht nach der Uhr, uhrlos sozusagen, denn das bevorzuge ich nicht nur, das lebe ich (leider). Mir kann man 10 Uhren vor das direkte Auge werfen, und ich schaue doch nicht auf nur eine mit einer Ernsthaftigkeit, die sie mir da entgegen zu werfen versucht.
    Dein Post hat natürlich (wie immer) diesen banalen Rahmen gesprengt. Und um speziell deinen Blog zeitlos für die Nachwelt zu machen empfehle ich den Download als PDF in erster Linie. So bleibt digital erst mal alles erhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      das Leben ohne Uhr wäre schon einen eigenen Beitrag wert.
      Ich habe tatsächlich (bis April jedenfalls) meinen Blog in digitale Form gebracht und werde mir Anfang nächsten Jahres für die Jahre 2013 und 2014 online ein Buch dazu drucken lassen. Ich lese sehr viel und liebe Bücher. Deshalb mag ich auch die Papierform.
      Das ist aber nur ein Teil meines Lebens, es wäre ja doch interessant, was denn alles über mich weiter erzählt wird, wenn ich nicht mehr da sein sollte. Es geht nicht nur um die Gedanken in meinem Blog. Es geht um die kleinen Dinge, die einem einfallen wenn man gerade mit jemandem spricht und sich dabei an irgend eine lustige Situation erinnert wo ich dabei war...mal so als Beispiel. :-) Das gibt es natürlich jetzt auch schon, aber interessant wäre es auch, ob das noch nach mir jemand machen wird...na ja...ich habe jedenfalls mal darüber nachgedacht. :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  3. Das alles ist wirklich sehr schön geschrieben und zusammengefasst.
    Ich glaube das schöne am Leben ist genau dieser Mix aus Zeitlos und Vergänglichkeit.
    Und gleichzeitig glaube ich, dass dieses "Ich will der Welt etwas hinterlassen" mein Ansporn ist, meinen Blog doch immer irgendwie weiter zu führen. Manchmal komme ich an den Punkt, an dem ich mir denke, wozu eigentlich.... doch aufhören kann ich dann doch nicht! Und der Glaube und die Hoffnung daran, dass ich dadurch ein Zeichen setze und in 10 Jahren vielleicht irgendeiner meiner Texte und Einträge noch mal gelesen wird - das treibt mich an.
    Es ist dieses Gefühl, der Welt etwas geben zu wollen.

    Hmmm...
    Du wirst aber auf jeden Fall nicht so schnell vergessen werden, denn in mein Herz hast du dich auf jeden Fall schon hineingeschrieben mit all deinen gedankenvollen Texten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      Dankeschön für die ganz lieben Worte :-D
      Es geht also nicht nur mir so, etwas hinterlassen zu wollen. Ich kann ja nicht einmal richtig erklären warum ich das möchte, aber es ist mir trotzdem wichtig. Ich weiß schon, wer noch in vielen Jahren deine Texte und deine kreativen Ideen lesen und sehen wird. Das mache ich. Ich hoffe, du führst deinen Blog noch lange, ich habe auch nicht vor, in nächster Zeit damit aufzuhören. Es stimmt, es ist das Gefühl, der Welt etwas geben zu wollen...und zwar etwas, worüber man nachdenken kann und was einen bewegen kann.
      Auch die liebe Heldin hat es mit viel Sympathie und Herz in mein Herz geschafft. Es ist schön, Menschen wie dich zu kennen...wenn auch nicht persönlich :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  4. ein wirklich toller post! schön geschrieben und ich kann FrauHeldin nur zustimmen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      vielen lieben Dank. Es ist erfrischend und wirklich total schön, so liebe Bloggerkolleginnen zu haben :-) :-) :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  5. Sehr schön geschriebener Text - hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Vor allem, wenn man so viel Vergängliches sieht (ist doch in dieser Bloggerwelt wirklich so. Jeder hat immer die neuesten Dinge und am besten von allem zu viel) vergisst man, die kleinen zeitlosen Dinge.
    Außerdem denke ich, dass viele von uns danach streben, in Erinnerung zu bleiben. Ich weiß noch, dass ich als kleines Kind immer irgend etwas Besonderes erreichen, um diese Welt nicht ohne einen Fußabdruck am Boden zu hinterlassen. Gott sei Dank vergisst das Internet nie (; Spaß.
    Auf jeden Fall sehr weise Worte.

    Ich hoffe, du hattest einen schönen Sonntag und wünsche dir noch einen entspannten Abend,
    Casey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Grazer Bloggerkollegin :-)
      Dankeschön für deinen lieben Kommentar. Wenn sich Menschen an einen erinnern ist das doch ein schönes Kompliment finde ich. Einen Fußabdruck hinterlassen wir bestimmt, interessant wäre es aber für mich, wer diesen Fußabdruck irgendwann erkennt und weitergibt.
      Das Internet vergisst nie, das stimmt schon :-)
      Ich wünsche dir eine tolle Woche.
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  6. Hallo lieber Danny,
    naa du alles kla bei dir ?? Lange nichts mehr von dir gehört :(
    Wenn du magst, kannst du dich ja gern bei mir melden.
    LG Sabrina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabrina,
      ja, alles klar. Ich komme leider nicht zu viel im Moment, da meine Kurse noch andauern und ich mich noch intensiv damit beschäftigen muss. Das hat nun mal Vorrang. Werde gerne mal wieder bei dir vorbeischauen. Habe gesehen, dass du in letzter Zeit auch nicht viel Zeit zum Bloggen hattest, aber das wird sich bei uns auch wieder ändern :-)
      Ich hoffe, bei dir ist sonst auch alles ok.
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  7. Lieber Danny,
    ein sehr schöner Text - hat mich auch wieder mal zum Nachdenken angeregt - so richtig zeitlos ist wahrscheinlich wirklich nur Kunst, Mathematik, Literatur und solche Sachen, nichts Alltägliches, vor allem nicht in unserer schnelllebigen Zeit...Der Gedanke etwas Bleibendes zu hinterlassen hat was!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      Dankeschön. Ich weiß nicht, ob ich etwas wirklich Großes hinterlassen werde, aber es wäre schon schön, wenn sich noch lange jemand an mich erinnern wird. Dass diese Erinnerungen in der Familie weiter erzählt werden. Oder auch von jemand Anderem :-)
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen
  8. Hi Danny,

    wir wussten beiden, dass es mal so weit kommen wird...
    Nicht erschrecken, ich gratuliere nur - du hast mein Buch samt Award für brillanten Lesestoff gewonnen!
    zum Post hier klicken
    Kontaktiere mich einfach über das Formular auf meinen Blog, damit ich das Büchlein gen Österreichische Hauptstadt postalisch übersenden kann. :-)

    VG, Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alex,
      freue mich riesig, endlich habe ich mal etwas gewonnen. Auf das Buch freue ich mich schon, bin wirklich gespannt darauf. :-)
      Dankeschön vielmals, ich werde dich gleich kontaktieren.
      Liebe Grüße
      Danny

      Löschen